Events

Open Bauernhof

Am 1. Mai 2019 fand das erste Mal der „Open Bauernhof“ bei uns am Hof statt. Viele Bauern in Österreich öffneten ihre Tore, um den Besuchern die Möglichkeit zu bieten, die Arbeit am Hof kennen zu lernen.

Stallführungen wurden angeboten und es gab erstmalig die Gelegenheit, Alpakapate zu werden. Außerdem konnte man sich mit leckeren Brötchen, Kuchen und hofeigenen Getränken stärken.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern für das große Interesse an unserem Hof, unseren Tieren und an unserer Arbeit.

Traktoren auf der Wiese
Einladung
Hof bevor die Besucher eintrafen

Schule zu Besuch

Da sich unser Hof sehr gut für Schul- und Kindergarten-Wandertage aus der näheren Umgebung (Vöcklabruck, Timelkam, Regau) eignet, hatten wir schon einige Schulklassen und Hortgruppen zu Besuch. Auch Schulabschlussfeste durften wir schon organisieren. Die Kinder hörten viel Wissenswertes über Alpakas und versuchten, die Tiere zu füttern. Gar nicht so leicht! Danach wurde gespielt, es gab Kuchen und Kaffee und die Eltern konnten im Hofladen gustieren.

Wenn auch Sie einen Wandertag planen oder einen netten Nachmittag mit Stallführung genießen möchten, würden wir uns freuen, wenn Sie auf uns zukommen. Auf Wunsch können wir auch Kuchen und Kaffee oder Ähnliches anbieten.

Schüler bei den Alpakas
Schüler beim Esstisch
Schüler

Hofladen-Eröffnung

Die letzten Wochen arbeiteten wir ganz intensiv an der Renovierung der Bauernstube unserer Großeltern. Mit viel Liebe wurde der Raum eingerichtet. Hochwertige Alpakaprodukte und tolle Drechselarbeiten fanden ihren Platz in der gemütlichen Stube.

Am 7. April 2017 war es dann soweit. Wir öffneten zum ersten Mal die Türen unseres kleinen feinen Hofladens. Viele unserer Freunde und Verwandten waren gekommen, um mit einem Gläschen Sekt, Kuchen und Kaffee diesen aufregenden Tag mit uns zu verbringen.

Wir danken allen Besuchern für ihr reges Interesse und freuen uns, auch in Zukunft diese tollen Produkte anbieten zu können.

Kasten1
Kasten2
Kasten3
Kasten4
Tisch
Kasten5

Adventmarkt 2016

Am 19. November 2016 fand unser zweiter Adventmarkt am Hof statt.

Nachdem der Stall dieses Jahr nicht mehr für die Verkäufer zur Verfügung stand, weil er schon lange von den Tieren bewohnt wurde, waren wir lange Zeit am Suchen, wo wir unsere Aussteller unterbringen könnten. Doch bald war eine passende Lösung gefunden. Einige Aussteller aus dem Vorjahr sowie einige neue machten mit und priesen ihre handgefertigten Kunsthandwerke an. Wie immer waren wunderschöne Sachen dabei.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Es gab Kuchen und Kaffee, Bauernkrapfen, Bratwürstl und natürlich Glühmost und Glühwein.

Der Besucherandrang war enorm und schon nach kurzer Zeit waren Kekse, Gselchtes und Adventkränze ausverkauft.

Besonders gut besucht waren die Alpaka-Stall-Führungen. Jungbauer Oliver erklärte gewissenhaft und spannend alles Wissenswerte über diese bezaubernden Tiere und fand auf alle Fragen der Besucher eine Antwort.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die wieder einmal so eifrig geholfen haben, sei es beim Kränze binden, Kuchen und Krapfen backen und verkaufen, Getränkeausschank, Würstl grillen, Küchendienst und vieles mehr. Ohne euch wäre dieser Nachmittag nicht möglich!

Inspiriert vom positiven Feedback der Besucher wird es sicher auch im Jahr 2017 wieder einen Adventmarkt geben. Wir sind schon eifrig am Ideen sammeln!

Töpferwaren
Führung
Lederwaren
Alpakas
Schwemmholz
Einlegesohlen

Unsere erste Schur

Schon wenige Wochen, nachdem die Alpakas auf unserem Hof eingezogen waren, wurde geschoren. Da alle professionellen Alpaka-Scherer ihre Touren in der Umgebung schon geplant hatten, gestaltete sich das Finden eines Scherers anfangs als echtes Problem. Doch Gott sei Dank gibt es wahre Helfer!

Und so durften wir eine wirklich tolle Frau kennen lernen, die durch ihre Liebe zu den Tieren das Scheren zu einem echten Highlight machte. Sie nahm uns unsere Unsicherheit im Umgang mit den Alpakas und gab uns wertvolle Tipps, falls wir die Schur später doch selbst übernehmen würden.

Den Anfang machte Soraya, da wir dachten, sie als Älteste würde das Prozedere ja schon kennen und den anderen zeigen, dass sie nichts zu befürchten hatten. Doch Soraya spuckte, was das Zeug hielt. Bald waren wir grün vom Kopf bis zu den Füßen! Tja, Soraya wie sie leibt und lebt!

Da war nur zu hoffen, dass sich die anderen drei nicht so aufführten! Und so war es dann auch. Tacana wollte danach gleich gar nicht mehr aufstehen und kuschelte noch ein wenig. Sie dachte wohl, die Pause hätte sie sich nach dieser Anstrengung sicher verdient.

Und natürlich waren Luana und sogar die ängstliche Penny auch leicht zu beruhigen.

Es war ein wirklich tolles Erlebnis und wir sind froh, dass wir uns entschieden hatten, die Tiere gleich auf unserem Hof zu scheren. So wurde der Bezug zu ihnen noch inniger und wir lernten viel über die Eigenheiten unserer vier Lieblinge.

Alpakas mit Fell
während der Schur
Alpakas nach der Schur

Unser erster Adventmarkt

Im November 2015 fand der erste Adventmarkt auf unserem Hof statt.

Nachdem der Alpakastall gebaut, aber noch nicht von unseren Tieren bezogen war, kam uns die Idee, dort Verkaufsstände aufzustellen und einen kleinen Handwerksmarkt zu veranstalten.

Schon lange Zeit vorher wurde eifrig mit der Planung begonnen. Einladungen wurden verschickt und ausgeteilt, Verkäufer von liebevoll in Handarbeit gefertigten Dingen ausgesucht und der Hof weihnachtlich geschmückt. Highlights waren selbst gebundene Adventkränze sowie landwirtschaftliche Produkte wie Geselchtes und selbst gebrannte Schnäpse, Gestricktes und vieles mehr.

Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls bestens gesorgt. Man konnte wählen zwischen Bratwürstl und Gulaschsuppe. Außerdem wurden leckere Bauernkrapfen, Kuchen, Glühmost usw. angeboten.

Der Andrang war groß und das Lob der Besucher freute uns sehr. Es war ein gelungener Nachmittag, der sicher bald Wiederholung findet.

Ein herzlicher Dank gilt allen Familienmitgliedern und Freunden, die so gern und eifrig geholfen haben. Ohne ihre Unterstützung wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen.

Adventmarkt1
Adventmarkt2
Adventmarkt/Adventkränze

Stallbau

Im Frühjahr 2015 wurde mit der Planung des Alpakastalls begonnen. Anfangs überlegten wir, die Tiere in den vorhandenen ehemaligen Kuhstall einzuquartieren, doch bald reifte die Idee, einen neuen, großen Stall aus Lärchenholz zu bauen.

So wurde im Juli gebaggert und schon ging’s los. Helmut hatte einen genauen Plan erstellt und durch seine Liebe zum Holz wurde jedes Stück selbst zugeschnitten, gehobelt, angepasst, usw. Es war unser erstes Projekt in dieser Art und daher manchmal wirklich spannend, wie z.B. das Aufstellen des Grundgerüsts. Jede freie Minute verbrachten wir in diesem Jahrhundertsommer auf der Baustelle. Ab und zu gab es auch mittendrin die kleineren oder größeren Planänderungen, so wurde ganz plötzlich doch noch eine Decke eingezogen, um im „Obergeschoß“ Heu lagern zu können.

Nach einigen wirklich sehr anstrengenden Wochen war unser Schmuckstück fast fertig. Die Inneneinrichtung (Zwischenwände, Heuraufen, Stiege, usw.) folgte, nicht zu früh, denn es war schon höchste Zeit, das Heu einzubringen! So erwies sich das „Obergeschoß“ als praktische Lagerstätte und wird seither auch von unseren Katzen als Versteck und Schlafplatz genutzt.

Wir sind stolz auf das „Familienprojekt Stallbau“, bei dem alle mit angepackt haben und trotz Hitze jede Menge Spaß hatten!

Stallbau1
Stallbau2
Stallbau3